#1 Martin Schnur

T R E I B H O L Z

Eine Serie von 6 Ölbildern auf Kupfer, 50cm x 70cm

 

———————————————————————————————————————————————————————————————

Martin Schnur beim Signiern der Mappen in seinem Atelier

Martin Schnur beim Signiern der Mappen in seinem Atelier

 

T R E I B H O L Z

Martin Schnur widmet sich in seinen Bildern vorwiegend der Darstellung des Menschen. Was ihn an diesem gleichsam interessiert wie fasziniert, ist seine Vielfältigkeit. Egal welchen Alters, Geschlechts oder Hautfarbe die abgebildeten Personen sind, Schnur, der Maler erforscht vor allem das Wechselspiel von Farbe, Licht und Schatten, das ihre Körper formt. Ebenso sorgfältig widmet sich Schnur dem Handlungsort selbst, ob Innenraum oder freie Natur. Dieser unterstreicht nämlich mitunter auch den emotionalen Zustand seiner Dargestellten, der oftmals als melancholisch wahr genommenen wird. Dieser Eindruck wird weiters auch durch Schnurs häufig verwendeten Kunstgriff des Bild im Bild forciert, der die BetrachterInnen seiner Bilderfindungen in eine andere Dimension, in eine Art Paralleluniversum zu entführen scheint.
Der Blick auf eines von Schnurs Gemälden hat immer auch etwas Voyeuristisches an sich, da seine Charaktere meistens in einer sehr intimen Pose „abgelichtet“ sind, ob diese nun schlafen, sich im Spiegel betrachten oder ihren Blick Gedanken verlorenen in die Ferne schweifen lassen. In der Serie „Treibholz“, ausgeführt in der altmeisterlichen Technik von Öl auf Kupfer, bricht Schnur jedoch mit dieser Kontemplativität, indem er Menschen auch bei aktiven Tätigkeiten, wie etwa dem Sprung ins Wasser oder einer erfrischenden Dusche inmitten einer Flusslandschaft zeigt. Er lässt jedoch auch hier niemals, die für seine Kunst so charakterisierende Sensibilität vermissen. Einmal mehr geht es Schnur auch hier um die Beobachtung von Licht, in die- sem Fall vor allem in Verbindung mit dem nassen Element.

Lucas Cuturi, 2012

——————————————————————————————————————————————————————————————-

_MG_9793

6 Faksimile-Drucke nach Originalen von Martin Schnur.

Die Drucke entstanden im Beisein des Künstlers und wurden unter Vorlage der Originale einzeln mit dem Künstler abgestimmt und signiert.

Die Wiedergabegröße von 42cm x 58,6cm ist gegenüber dem Original (50cm x 70cm) leicht verkleinert.

 

Auflage:
15+3 A.P. Deckblatt und jedes Einzelblatt handsigniert, in maßgefertigter dunkelgrüner Flügelmappe.

Mappe: (Ausverkauft) 

Einzelblätter auf Anfrage

 

Kurztext: Lucas Cuturi
Reprofotografie: Daniela Beranek
Konzept, Bildbearbeitung und Druck: Lorenz Estermann
Buchbindearbeiten: Anna Josefa Fiala

 

Drucktechnik: CANON IPF 6300
12 Farben Pigmenttinten-Druck (Fine Art Print) auf 188g Foto Rag von Hahnemühle.

Martin_Schnur_Biografie-Biography