Gianmaria
Gava
(*1978)(IT)

Limited Fine Art Pigmentprint Edition, ARCHETYPES, 2018

Die Edition

  • Titel: ARCHETYPES
  • Entstehungsjahr/Editionsjahr: 2016/2018
  • Herstellungstechnik der Edition: Fine Art Print (12 Farben Pigmentprint)
  • Ausgangsmedium/Vorlagen: original Fotodaten des Künstlers
  • Kategorie: Portfolio
  • Herausgeber: Lorenz Estermann, instant-edition/limited fine art vienna
  • Kuratorin: Barbara Pichler
  • Druck/Bildbearbeitung: Lorenz Estermann/Gianmaria Gava
  • Auflage: 12 + 1 A.P. + H.C. + 1 P.P.
  • Blattgröße: 60cm x 60cm
  • Druckmedium: Photo Rag Bright White 310gsm von Hahnemühle
  • Signaturen und Nummerierung: Vorderseite, unten
  • Motivanzahl: Mappe mit 6 Blättern
  • Lieferumfang: 6 signierte Einzeldrucke in grauer Flügelmappe mit Textblatt

Informationen zum Künstler von Barbara Pichler

Gianmaria Gava

ARCHETYPES

ARCHETYPES sind skulpturale Studien über die Grundlagen von Architektur und Konstruktion, ausgehend von Euklids Werk „Die Elemente“. Euklid vereinte darin das Wissen seiner Zeit und systematisierte es durch die Einordnung in Axiom, Definition, Satz und Beweis. Werner Oechslin erläutert dazu: „Alle Bereiche der Philosophie, einschließlich der Ethik, haben sich wiederholt bemüht, das antike ‚More Geometrico‘ zu erreichen, das für wissenschaftliche Zuverlässigkeit, systematische Methodik und Schlüssigkeit steht“.

Bezeichnend für Gianmaria Gavas künstlerische Praxis ist die Arbeit an einander folgenden Werkgruppen. Solche Denkketten und in der Folge Serien haben einen klar definierten Ausgangspunkt und verlangen nach einer Methodik. In der Architektur sind geometrische Grundmuster zumeist die ersten Werkzeuge, um an einen Entwurf heranzugehen. Bei Gava sind es verschiedenfarbige Bausteine für Kinder, die er als seine Werkzeuge für die Serie ARCHETYPES bestimmt.

Zwei Bausteine, der eine ruht auf dem anderen – sehen wir darin bloß ein Arrangement farbiger geometrischer Korpusse? Ist es ein Representamen, wie die stark vereinfachte Darstellung eines Hauses, dem Schutz gebendem Lebens-Archetyp der Architektur, oder ist es ein skulpturales Objekt ohne Verortung?

Gava homogenisiert diese Gebilde indem er sie in strikter Frontalität mit annähernd identischen Lichtverhältnissen, derselben Perspektivwahl und dem immer wiederkehrenden gleichen Abstand zwischen Kamera und Motiv vor neutralem Hintergrund fotografiert. Mittels serieller Reihung der einzelnen Bilder erreicht er eine Art der Katalogisierung. Einheitlich mittig platzierte und in Verbund gebrachte Korpusse verstärken den Eindruck von Homogenität und Symmetrie. Durch dieses systematisierte Vorgehen erfahren die Gebilde eine Monumentalität und wirken auf den Betrachter als in sich ruhende Solitäre. Obgleich sie in ihrer Oberflächenbeschaffenheit und Materialität ihre eigentliche Funktion eindeutig offenbaren, erheben sie sich zu eigenständigen, geschlossenen ästhetischen Objekten mit skulpturaler Präsenz – zu Stellvertretern der Platonischen Körper.

Barbara Pichler

 

CV:

Gianmaria Gava, geboren 1978 in Venedig (I), lebt und arbeitet in Wien.

2018 Sony World Photography Awards, Professional Category Architecture, Winner

https://www.worldphoto.org/sony-world-photography-awards/winners-galleries/2018/professional/winners/architecture/1st-place

Selected Exhibitions:

SWPA, Villa Reale di Monza, Monza, Italy, 2018

SWPA, Willy Brandt House, Berlin, Germany, 2018

SWPA, Gad Collection, Paris, France, 2018

Color Cue, Currents New Media Festival, Santa Fe, New Mexico, 2018

SWPA, Somerset House, London, England, 2018

Art on prescription, Venice, Italy, 2017

Temporary Promises, Gallery Herr Leutner, with Christiane Peschek, Vienna, Austria, 2016, (Duo)

Perpetuum Mobile, Kunst Haus Wien – Museum Hundertwasser / Marcello Farabegoli Projects, Vienna, Austria, 2015

Archetypes, Bildraum 07, Vienna, Austria, 2015, (Solo)

Prix Pictet, shortlist, 2015

Emersioni – New Photography in Venice, La Casa dei Tre Oci, Venice, Italy, 2012

Declining Democracy, CCC Strozzina, Firenze, Italy, 2011

Identity III. Fotogalerie Wien, Vienna, Austria, 2010

Kleinbürger. New Photography and Video from Austria, Exchange Gallery, Ireland Photofestival, Dublin, Ireland, 2010

Kleinbürger. New Photography and Video from Austria, Pingyao Photofestival, Pingyao, China, 2010

West, Gallery WestLicht, Vienna, Austria, 2009

West, Gallery Anzenberger, Vienna, Austria, 2009

Photoespana 2009 Descubrimientos, Madrid, Spain, 2009

Catalogues and Books

Sony World Photography Awards, 2018

Disorder, Prix Pictet, teNeues, Kempen, Germany, 2015

Art and Politics Now, Thames & Hudson, London, UK, 2014

Declining Democracy, Strozzina Centro di Cultura Contemporanea, Silvana Editoriale, Milano, Italy, 2011

West Book, Regina Maria Anzenberger, Kehrer Verlag, Heidelberg, Germany, 2009

Exploration F, Focus on Austrian Research, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology, Austria, 2006

Homepage des Künstlers: Gianmaria GAVA

Zurück zu Instant Editionen